Sie befinden sich hier: Startseite  » 

Unsere Schule

Immer nah an der Praxis: In unserer Berufsfachschule für Pflege profitieren Sie von Anfang an von unserer Ausbildungskooperation.

In diesem Verbund sind über 80 Pflege- und Gesundheitseinrichtungen, mit denen wir zusammenarbeiten, um Sie umfassend auszubilden.

Als staatlich anerkannte private Schule orientieren wir uns an Ihren individuellen Bedürfnissen und Wünschen als Schülerinnen und Schüler.

In unserer „PflegBar“ kochen Schüler*innen der Sozialpflege dreimal in der Woche unser gemeinsames Mittagessen, gesunde Hausmannskost aus aller Welt. Fast schon wie daheim in der Familie. Und so international wie unsere Schüler*innen.

Was das Lernen betrifft, sind wir eine demokratische Schule, in der wir mit Ihnen und Ihren Mitschüler*innen das Lernen und Lehren gemeinsam gestalten – in einer ungezwungenen partnerschaftlichen Lernatmosphäre.

Wir begleiten Sie wertschätzend und partnerschaftlich auf Ihrem Weg in die selbstverantwortliche Berufs- und Lebenspraxis und bieten den Raum für vielfältiges Lernen für einen Beruf mit hohen Ansprüchen an Fachlichkeit, Empathie, Verantwortung, Reflexionsfähigkeit und Mut zum Neuen.

Unser Lehrerkollegium

Psychosoziale Beratung bei Frau Becker

Lehrkraft Frau Becker

Lehrkraft Frau Becker

Pädagogische Arbeit ist nicht allein nur Sache des Elternhauses, sondern auch eine große Aufgabe der Schulen.

Viele Konflikte entstehen im und durch den Schulalltag und lassen sich somit nicht grundsätzlich außerhalb der Schule lösen.

Um in Phasen sich entwickelnder Schülerpersönlichkeiten und eines sich verändernden sozialen Umfeldes dem Erziehungs- und Bildungsauftrag der Schule gerecht zu werden, ist es hilfreich, Schülerinnen und Schülern professionelle Unterstützung und Beratung anzubieten, damit Spannungen besser ausgehalten, Gefährdungen/ Risiken erkannt und konstruktive Lösungsorientierung gefunden werden können.

Berufsanerkennung Pflege in Deutschland

Anpassungslehrgang für Pflegekräfte aus Drittstaaten gemäß §44 Pflegeprüfungsverordnung in Bayern

Für Pflegekräfte mit einer abgeschlossenen Ausbildung oder einem Studium in einem Drittstaat ist das Bayerische Landesamt für Pflege (LfP) ab dem 01.07.2023 in Bayern für die staatliche Anerkennung zuständig. Der Beruf Pflegefachfrau/Pflegefachmann ist ein reglementierter Beruf. Das bedeutet: eine Anerkennung der beruflichen Qualifikation ist unbedingt nötig, um in diesem Beruf zu arbeiten.

Aufgrund eines Antrags beim Bayerischen Landesamt für Pflege wird ein Bescheid erstellt. Dieser Bescheid ist Grundlage für den Umfang des Anpassungslehrgangs. Das bbw führt den Anpassungslehrgang berufsbegleitend durch. Eine Förderung des Lehrgangs ist über die Agentur für Arbeit möglich. Weitere Informationen finden Sie auch auf den Themenseiten zu Gesundheit & Pflege der bbw-seminare.de.

Sprungbrett Bayern

Schauen Sie mal auf Sprungbrett Bayern. Dort finden Sie viele Berufe mit tollen Praktikumsangeboten – auch für unsere beruflichen Schulen.

Aktuelles

Der Nikolaus trifft die Lehrkräfte in der GPA

Frohe Weihnachten von den angehenden Pflegefachfrauen/-männer!

Am 6. Dezember besuchte der Nikolaus unsere Pflegeschulen in Forchheim. Grund genug, um all unseren Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte sowie den Mitarbeiter*innen unserer Praxiseinrichtungen frohe Weihnachten zu wünschen ...

Der einzig wahre Pflegefilm

Der einzig wahre Pflegefilm!

Besser kann man unsere Ausbildung nicht zeigen!